Folge 7 – Thief

Die heutige Folge „im Autokino“ müsste eigentlich unter der Überschrift „im Heimkino“ laufen. Gefangen in der neuen Wohnung von Chris besprechen die beiden Jungs in ruhiger Atmosphäre und mit knurrendem Magen das Werk „Thief“ von Michael Mann, was dieses Jahr seinen 35 jährigem Geburtstag feiert. Die Jungs haben sich in die aktuelle Blu Ray Limited Edition gefuchst und für Euch geprüft, ob das Ding auch 2016 immer noch sehenswert ist.

One comment on “Folge 7 – Thief

  1. Ahoi!

    Wenn ihr den zentralen Einbruch gut „gestaltet“ fandet, sei euch gesagt, dass der auf einer echten Vorlage beruht. John Santucci (der im Film den Polizisten spielt) hat auf diese Weise wohl mindestens einen Bruch durchgezogen, Mann hat den gleichen Vorgang auch in der Serie Crime Story verwendet.

    SPOILER
    Und zu der Frage, wieso Frank alles zerstört: Er merkt halt, dass sein Plan (die Collage, sein Lebenstraum, den er nach all den verpassten Jahren im Gefängnis aufholen will) nicht mit einer Abkürzung (Leo) zu machen ist und er sich in Abhängigkeit begeben hat. Und weil Frank eben so konsequent ist, hat er gar keien andere Möglichkeit als wieder alles auf 0 zu stellen.
    /SPOILER

    Die Musik von Tangerine Dream ist der Hammer! Immer wieder ein gern gehörter Begleiter, wenn es Nachts nach der Arbeit mit dem Auto nach Hause geht. 🙂

    Allgemein fände ich es gut, wenn ihr versucht, noch etwas mehr vom reinen Nacherzählen wegzukommen und einfach mehr Meinung/Analyse macht, da sind gerade die letzten Minuten dieser Folge ganz stark.

    Falls ihr mal viel zu viel Zeit habt, schaut mal Rififi (R: Jules Dassin; bester Einbruch ever?) und Christine (R: John Carpenter; Robert Prosky herrlich schmierig).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.